Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

  

- Friedenskirche-

Stiftstraße 7

37170 Uslar 

 

 

 

 

 

 

 

 

PROFIL

 

Wir sind eine Gemeinde von Menschen, die gemeinsam nach dem Willen Gottes für uns fragen. Wir haben entdeckt: Gott meint es gut mit uns, und es ist wichtig, mit ihm Kontakt zu halten.

Das ist oft aufregend. Und eingebettet in eine Gemeinschaft ist es für alle viel interessanter. Sie kennen das sicher auch: Es gibt Situationen im Leben - gute wie auch schwierige - in denen man gerne andere Menschen zur Seite hat.

Diese Begleitung möchten wir Ihnen anbieten.

Die Gemeinde Uslar (Friedenskirche) besteht schon seit über einhundert Jahren und ist deshalb aus dem Stadtbild Uslars nicht mehr wegzudenken. Viele Mitbürger haben in irgendeiner Weise mit ihr Kontakt bekommen bzw. in ihr ihre geistliche Heimat gefunden.

Sie sind herzlich eingeladen, uns oder eine andere Freikirche in Ihrer Nachbarschaft kennenzulernen. Die einfachste Art ist ein Gottesdienst- besuch am Sonntag morgen oder der Besuch einer Gemeindegruppe. Durch das vielseitige Angebot unserer und anderer Gemeinden unserer Benennung ist dies für jeden möglich; ob Alt oder Jung, Mann oder Frau.


 

DER GOTTESDIENST

 

 

Im Mittelpunkt unseres Gemeindelebens steht der Gottesdienst am Sonntag. Er hat eine doppelte Zielrichtung:

Gott will uns dienen. Wir sind überzeugt, dass er durch Predigt, Lieder und Gebete zu uns spricht. Viele Christen bekennen: Der Gottesdienst gibt Kraft und Orientierung für die Woche.

Sämann an der Kanzel

Und: Wir dienen Gott. In Liedern vieler Stilrichtungen und Gebeten danken wir dem Schöpfer allen Lebens für das, was er für uns getan hat. Es tut gut, von sich selber weg­zusehen, den Horizont zu erweitern.

Wenn Ihnen das alles fremd vorkommt: Bilden Sie sich Ihr eigenes Urteil.

Testen Sie uns. Nach dem Gottesdienst können Sie gerne mit uns über Ihre Fragen sprechen.

Für die Kinder wird parallel ein eigenes Programm angeboten.

 

TAUFE

 

Glaube hat immer mit einer bewussten Lebensentscheidung zu tun hat, bei der kein Mensch einen anderen vertreten kann. Eltern und eine Gemeinde können Kinder - auch ihren Glauben - fördern und begleiten, aber in dieser Frage nicht stellvertretend für sie entscheiden.

Die Glaubensentscheidung sehen wir, als Baptisten, als Voraussetzung für die Taufe an.

Im Neuen Testament (Markus 16, 16) heißt es: "Wer da glaubt und getauft wird…"

Taufe

Baptisten leiten daraus ab, dass niemand ohne persönlichen Glauben getauft werden sollte. In der Praxis ist darum die Taufe immer auch mit einem öffentlich abgelegten Glaubensbekenntnis des Täuflings verbunden.

Dass Glaube auch eine Einladung und ein Geschenk Gottes ist, wird durch dieses Taufverständnis nicht in Frage gestellt. Vielmehr werden Bekenntnis und Taufe als Antwort des Menschen auf die Anrede Gottes verstanden. Außerdem wird erwartet, dass Gott im Zusammenhang mit der Taufe die Kraft und Gaben des Heiligen Geistes verleiht.

 

 

UNSERE TREFFEN

 

Sonntag:

  • 10.00 Uhr - Wir feiern unseren wöchentlichen Gottesdienst.
  • Für Kinder findet zeitgleich Kinder-Gottesdienst bzw. -Betreuung statt.
  • Jugendtreff - Angebot für Jungendliche ab 14 Jahren. Beginn 18.00 Uhr.

Montag:

  • gemischter Chor (ohne Alterseinschänkung): Montags, 19.30 Uhr

Mittwoch:

  • 20.00 Uhr Treffpunkt Bibel - Bibelgesprächskreis für alle, die mehr über Gottes Wort lernen wollen.
  • Für Senioren bieten wir Treffen am 1. und 2. Mittwoch, 15.00 Uhr an.

Weitere Angebote: 

  • Jungen-Jungschar (9 -13 Jahre): vierzehntägig freitags, 17.00 Uhr
  • Mädchen-Jungschar (9-13 Jahre): freitags, 17.00 Uhr
  • Frauengruppe: jeden 1.Dienstag im Monat um 19.30 Uhr